• #wirbleibenzuhause

    #wirbleibenzuhause

    Die Schule ist zu. So allmählich vermissen wir alle unsere Freundinnen und Freunde. So geht es auch der  Igelklasse SQ E2 aus Hinsbeck. Über eine digitale Pinnwand stehen jedoch viele… Weiterlesen →

  • Eislaufen als Schulsport

    Eislaufen als Schulsport

    Im Rahmen des Landesprogramms Talentsichtung/ Talentförderung besuchen zwei Klassen des Standortes Hinsbeck des FZ-West wöchentlich von Dezember 2019 bis März 2020 das Grefrather Eissportzentrum. Jeden Dienstagmorgen haben die 18 Schüler… Weiterlesen →

  • Verwandlung

    Verwandlung

    Theaterspielen kann man überall. Man braucht nicht unbedingt eine richtige Bühne. Praktisch, denn im normalen Klassenzimmer oder einem Multifunktionsraum gibt es keine Bühne. Man kann diese Räume aber verwandeln. Es… Weiterlesen →

  • Lichtermeer in Hinsbeck

    Lichtermeer in Hinsbeck

    Wie jedes Jahr zog das Förderzentrum West mit der KGS Hinsbeck sowie den Hinsbecker Kindergärten mit ihren farbenfrohen und selbstgebastelten Laternen durch die Straßen. Bereits seit Wochen haben sich alle… Weiterlesen →

  • Ausbildung zu Brandschutzhelferinnen und -helfern

    Ausbildung zu Brandschutzhelferinnen und -helfern

    Insgesamt sechs Kolleginnen und Kollegen wurden zu Brandschutzhelferinnen und –helfern ausgebildet. Während der rund zweieinhalbstündigen Einweisung, die in der Freiwilligen Feuerwehr Waldniel stattfand, wurden sie zunächst im theoretischen Teil über… Weiterlesen →

  • Martinszug in Amern

    Martinszug in Amern

    Auch in diesem Jahr hat sich unser Standort in Amern wieder mit fast allen Kindern der Primarstufe dem Sankt Martinsumzug angeschlossen. Die Kinder wurden von ihren Lehrerinnen, Eltern, Erzieherinnen, Großeltern… Weiterlesen →

  • Die Klassen 7a und b im Höhenflug

    Die Klassen 7a und b im Höhenflug

    Am Donnerstag, den 04.07.2019 haben wir, die Klassen 7a und 7b, einen tollen Ausflug zum Trampolinpark „Hi-Fly“ in Mönchengladbach gemacht. Im „Hi-Fly“ gibt es jede Menge Trampoline, auf denen man… Weiterlesen →

Wichtige Hinweise:

Seit dem 14.05.2020 sind unsere Türen wieder für alle Schülerinnen und Schüler offen. Alle zwei  Tage nehmen sie in kleinen Gruppen am Unterricht teil. Der Umfang beträgt vier Stunden pro Tag.

Bitte beachten Sie, dass im Schülerverkehr Maskenpflicht besteht. Darüber hinaus sollten u.a. folgende Punkte beachtet werden:

  • Ist die Nutzung des ÖPNVs/Schülerspezialverkehrs zwingend erforderlich? Oder kann die Schule auch mit dem Fahrrad oder zu Fuß erreicht werden?
  • An den Haltestellen sowie beim Ein- und Ausstieg muss Gedränge zwingend vermieden werden. Ausreichende Abstände müssen eingehalten werden.
  • Die Sitzplätze an den Fenstern müssen geordnet vor der Abfahrt eingenommen werden (von hinten nach vorne). Der Sitzplatz darf erst beim Halt des Busses wieder verlassen werden.
  • Bei Zweiersitzen sollte nach Möglichkeit der zweite Sitz frei bleiben.
  • Ist der Bus bereits an seiner Kapazitätsgrenze, muss auf den nächsten Bus ausgewichen werden.
  • Das unnötige Anfassen von Haltestangen und -griffen sollte nach Möglichkeit vermieden werden.
  • Auf Konsum von Getränken und Lebensmitteln sollte verzichtet werden.
  • Die Anweisungen des Betriebspersonals müssen befolgt werden.

Das Not-Betreuungsangebot bleibt weiter bestehen. Ein Anspruch besteht für folgenden Personenkreis:

  • Kinder, bei denen mindestens ein Elternteil in den unverzichtbaren Funktionsbereichen arbeitet. Eine Übersicht über die relevanten beruflichen Tätigkeitsbereiche gibt folgende Liste:

2020-04-17_anlage_2_zur_coronabetrvo_ab_23.04.2020

  • Kinder, deren alleinerziehenden Eltern einer Erwerbsarbeit nachgehen.
  • Kinder, deren alleinerziehenden Eltern sich aufgrund einer Schul- oder Hochschulausbildung in einer Abschlussprüfung befinden.

Für die Inansprtuchnahme der Notbetreuung muss der Arbeitgeber bescheinigen, dass die betroffenen Eltern im Bereich kritischer Infrastrukturen arbeiten und dort unabkömmlich sind. Entsprechendes gilt auch für Schulen bzw. Hochschulen, die alleinerziehenden Eltern die Teilnahme an Abschlussprüfungen bescheinigen. Die Eltern müssen zudem bestätigen, dass es für sie keine Alternative zur Notbetreuung gibt. Hierzu hat das Ministerium für Schule und Bildung des Landes Nordrhein-Westfalen ein entsprechendes Formular auf der Homepage zur Verfügung gestellt. Alternativ können Sie das Formular auch hier herunterladen:

Notbetreuung_Formular-ab-17-KW.

Für den Schülertransport und die OGS-Betreuung werden bedarfsgerechte Lösungen angeboten.

Sobald wir über für Sie wichtige Informationen verfügen, werden wir Sie hier umgehend informieren. Bitte informieren Sie sich auch über die Homepage des Schulministeriums.

Für Nachfragen sind wir an den drei Standorten telefonisch erreichbar.

Die Herausforderungen bleiben nach wie vor groß für Sie. Wir hoffen, dass Sie diese weiterhin gut bewältigen können. Bleiben Sie gesund!

Willkommen auf unserer Webseite

Mit Beginn des Schuljahres 2014/15 öffnete im Kreis Viersen das Förderzentrum West in Trägerschaft des Kreises Viersen seine Pforten. Das Förderzentrum West ist eine Vereinigung der ehemaligen kommunalen Förderschulen Schule an der Schwalm in Schwalmtal-Amern, Diergardtschule in Viersen und Dülken sowie Comeniusschule in Nettetal-Hinsbeck. An diesen drei Standorten garantiert dieser Zusammenschluss zum Förderzentrum West nun langfristig eine Beschulung in kleinen überschaubaren Systemen. Das Förderzentrum West vereint – wie unser Partner, das Förderzentrum Ost – die drei Förderschwerpunkte Emotionale und soziale Entwicklung, Sprache und Lernen unter einem Dach. Dadurch können an allen drei Standorten des Förderzentrums West die genannten Förderschwerpunkte berücksichtigt werden.

Wir bieten Ihnen eine hervorragende fachlich fundierte Beratung, Unterstützung und Beschulung im Bereich der sonderpädagogischen Förderung. Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit Ihnen und unseren Schülerinnen und Schülern.

Aktuelle Meldungen

Tag der offenen Tür in Hinsbeck

Tag der offenen Tür in Hinsbeck

Am 9. November besteht am Standort Hinsbeck die Möglichkeit, sich über die Förderung von Kindern mit sonderpädagogischem Förderbedarf am Standort Hinsbeck zu informieren.

Dülken verabschiedet Lehramtsanwärterin

Dülken verabschiedet Lehramtsanwärterin

Es sieht fröhlich aus, hält aber zugleich ein wenig Herzschmerz bereit: Einige Monate war Janina Zubek Lehramtsanwärterin am Standort Dülken des Förderzentrums West. Nun ist sie „fertig“, also Förderschullehrerin mit… Weiterlesen →